Dr. Gerhard Binker

Sachverständiger und Gutachter für Schimmelpilz- und Bakterienbelastung

Sachverständiger für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzbelastungen (TÜV)


EU-zertifiziert nach DIN EN ISO/IEC 17024 für Feuchte- und Schimmelpilzschäden


Staatlich geprüfter Desinfektor


Geprüfter Sachkundiger für Gebäudeschadstoffe (BGR 128)


Sachkundiger für den Umgang mit KMF (Mineralfasern, Glaswolle)


Hygiene-Erstinspekteur für Klimaanlagen (RLT) VDI 6022 (A)


TIB-zertifiziert nach DIN 54162 Infrarotthermographie Stufe 1 Sektor B


Fachkraft für Thermographie (TÜV)


Begasungstechniker / Raumdesinfektor nach TRGS 512 und 522


Sachkundiger für Leckortung und Zonenüberwachung


Geprüfter Wasserschaden-Sanierungstechniker


 

Unentdeckter Wasserschaden: 400 Quadratmeter Schimmelpilz-belasteter Estrich-Boden ausgebaut

 

In einem Geschäftshaus kam es zu einem lange unentdeckten Grauwasser-Schaden. Der Schaden wurde zuerst in einer Toilette einer medizinischen Praxis bemerkt.

                                     

Ich wurde von der regulierenden Versicherung als Schimmelpilz-Sachverständiger und Gutachter eingesetzt, um die Schadensbeseitigung durch Fachfirmen aus mykologischer Sicht zu begleiten. Sukzessive Rückbauarbeiten legten einen gigantischen Wasserschaden zu Tage. Mehr als 400 Quadratmeter Estrichdämmschicht waren mit verschiedenen Schimmelpilz-Arten sowie Actinomyzeten und Bakterien belastet. Vor allem Aspergillus versicolor im Schadenszentrum und Aspergillus restrictus (siehe: www.schimmel-soforthilfe.de oder www.ingepa.eu ) an den Wasserschadensgrenzen ließen sich u.a. nachweisen.

Die Schadensgrenzen wurden durch Probenahmen und Messungen mit Neutronensonden und verschiedenen physikalischen Messmethoden ermittelt.

Der Wasserschaden führte zu einer „aufsteigenden“ Durchfeuchtung von Trockenbauwänden und Wärmedämmungen zwischen Ständerwänden. Durch vor allem Kapillarwirkung konnte das Grauwasser aufsteigen. Der zellulosephile Stachybotrys chartarum (siehe: www.schimmel-soforthilfe.de oder www.ingepa.eu ) siedelte sich deshalb auf den Rückseiten der Gipskartonplatten an. Dadurch kam es auch zu einem Eintrag und Ausschwemmung seiner Sporen in die Estrichdämmschichten und seine Sporen ließen sich in vielen Bereichen der Estrichdämmschicht nachweisen.

Die Stachybotrys-Sporen hatten sich auch in den Räumen einer Praxis und in angrenzenden Räumen verbreitet; sogar Odenwalddecken-Elemente waren sekundär-belastet bzw. dekontaminiert.

Alle Rückbauarbeiten wurden unter Beachtung der BGI 858 (http://www.bgbau-medien.de/html/pdf/bgi858.pdf) ausgeführt, einerseits zum Schutz der Schimmelpilzfachkräfte und andererseits Dritter in unbetroffenen Gebäudeteilen.

Am Ende der Rückbauarbeiten und vor Wiederaufbau der Fußbodenkonstruktion wurde die professionelle Feinreinigung von mir mittels einer Freimessung mit und ohne Provokation der Begrenzungsflächen bzw. sonstiger Oberflächen zur Mobilisierung flugfähiger Sporen kontrolliert und das Gebäude wieder vollumfänglich zur uneingeschränkten Nutzung freigegeben.

 

Als EU-zertifizierter und TÜV-geprüfter Schimmelpilz-Gutachter helfe ich Ihnen als Versicherungsnehmer und auch den regulierenden Versicherungen nach bestem Wissen und Gewissen bei der Sanierung von Wasserschäden. Gerne betreue ich Sie in ganz Bayern als Schimmelpilz-Gutachter!

 

   

Kontaktieren Sie mich einfach! Ich bin 24 Stunden rund um die Uhr einsatzbereit! Ihr Schimmelpilz-Profi in Bayern.

Tel.: 09123-99820 odermail@schimmelpilz-sachverstaendiger.de

Dr. Gerhard Binker


Dr. rer. nat. Gerhard Binker

Dipl. Chem. (Univ.)


Westendstrasse 3

D - 91207 Lauf a. d. Peg.

Tel.: +49 9123 99820


Ich heiße Dr. Gerhard Binker und bin Schimmelpilz-Sachverstaendiger, Schadstoff-Experte und Baubiologe.



Weitere Info's:


Binker Materialschutz GmbH

Schimmel Soforthilfe

Schimmel Sachverständiger

INGEPA GmbH